"Eine unglaublich athletische Show" Warten auf den Super Bowl: So spektakulär wird Lady Gagas Show

, aktualisiert am 03.02.2017 - 16:04 Uhr

Superstar Lady Gaga wird in der Halbzeitpause des Super Bowls performen. Wie spektakulär ihre Show wird, hat sie bei der Pressekonferenz verraten.

 

US-Star Lady Gaga (30) ist der Hauptact während der Halbzeitpause des Super Bowls, jenem aufsehenerregenden alljährlichen Endspielspektakel der US-Football-Liga (NFL). In der Nacht vom 5. auf den 6. Februar geht es um 0.30 Uhr deutscher Zeit los. Dann kämpfen die Teams der Atlanta Falcons und der New England Patriots um den heiß begehrten Titel. Heiß begehrt ist aber auch die Halbzeitpause. Was die Zuschauer im Stadion und weltweit vor den Bildschirmen von Lady Gaga erwarten dürfen, hat die Künstlerin bei der Pressekonferenz am Donnerstag in Houston, Texas, verraten.

"Eine unglaublich athletische Show"

Oder auch nicht. Denn die Halbzeitshow soll so überraschend wie möglich sein, sagte sie den Journalisten. Nur so viel: "Es wird eine unglaublich athletische Show." Einen Tag zuvor schürte sie mit einem Bild auf ihren Social-Media-Accounts das Gerücht, die schwangere Vorjahreskünstlerin Beyoncé könnte ebenfalls mit von der Partie sein. Warum? Lady Gaga kommentierte das Foto von sich aus Texas unter anderem mit einem Bienen-Emoji. Biene heißt auf Englisch Bee, aber auch Beyoncé wird Queen Bee genannt...

Das Fleischkleid

Zu einem Thema äußerte sich Lady Gaga allerdings deutlich: "Ich kann sagen, dass es kein Fleischkleid geben wird", verriet sie den Journalisten in Anspielung auf ihr legendäres Outfit bei den MTV Video Music Awards 2010. Damals trug sie Kleid, Hut, Schuhe und Handtasche aus rohem argentinischem Rindfleisch. 2011 kam das von Präparatoren konservierte Kleid in die Rock'n'Roll Hall of Fame in Cleveland.

"Joanne" und Donald Trump

Auf ihren Social-Media-Accounts immerhin postete sie schon mal ein Video von sich in Unterwäsche bei der Vorbereitung für besagte Pressekonferenz. Demnach wird sie wohl ihren aktuellen Song "Joanne" performen. Ob es auch einen Seitenhieb auf den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump geben wird, blieb freilich geheim. Anzunehmen ist es aber, denn die Künstlerin machte schon während des US-Wahlkampfes klar, wem ihre Sympathie gehört: Hillary Clinton.

 

0 Kommentare