"Eine Therapie ist ein Muss!" Jenny Elvers macht sich Sorgen um Nadja abd el Farrag

Jenny Elvers und Nadja abd el Farrag hatten eine ähnliche Leidensgeschichte. Nun sorgt sich die Blondine um Naddel und bietet ihr Hilfe an.

 

Jenny Elvers (44, "Abschussfahrt") und Nadja abd el Farrag (51) haben eines gemeinsam: Beide hatten Suchtprobleme. Doch während Elvers ihre Abhängigkeit überwinden konnte, steckt die Ex von Dieter Bohlen noch mittendrin. Nun sorgt sich die Blondine um Naddel. Im Gespräch mit dem Magazin "Closer" erklärt Elvers: "Bei Nadja schaue ich mit traurigen Augen hin. Sie muss komplett aufhören, sonst wird sie immer wieder schlimme Rückfälle erleiden." Alleine könne sie das nicht schaffen. "Eine Therapie ist ein Muss!", so ihr Rat an Naddel. Doch die sieht das anders. Gegenüber "Closer" behauptet sie, "alles ganz gut im Griff" zu haben.

"Nadja kann sich gerne bei mir melden"

Elvers kann aus eigener Erfahrung berichten, wie wichtig die Unterstützung ihrer Familie im Kampf gegen die Sucht war. Doch genau hier sieht sie bei Naddel ein Problem: "Sie hat keine echte Aufgabe. Weder beruflich noch im Privaten. Ich konnte damals auch keine Rollen annehmen, hatte aber meinen Sohn Paul, für den ich immer da sein will. Kinder helfen sehr." Nadja abd el Farrag habe hingegen kaum große Unterstützung an ihrer Seite. Jenny Elvers macht ihr in "Closer" aber ein nettes Angebot: "Wenn sie mag, kann sie sich gern bei mir melden. Meine Nummer hat sie."

 

7 Kommentare