Eine rote Zukunft Wie der Papa: Mick Schumacher geht zu Ferrari

Mick Schumacher in Monza Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Er ist erst 19 Jahre jung, doch auf dem besten Weg, in die großen Fußstapfen seines Vaters zu treten. Mick Schumacher hat bei Ferrari unterschrieben.

 

Michael Schumacher, der gerade erst Anfang Januar seinen 50. Geburtstag feierte, gilt ohne Zweifel als eine absolute Legende des Motorsports. Der Sohn des Rekordchampions der Formel 1 ist auf dem besten Weg, es seinem Vater nachzumachen. Auch wenn Mick Schumacher (19) noch einen weiten Weg vor sich hat, so hat er nun einen wichtigen Schritt genommen. Wie einst sein Vater, wird auch Mick zukünftig für Ferrari fahren.

Schumacher ist "überglücklich"

Am Samstag wurde offiziell bekannt, dass Mick Schumacher für die Nachwuchsakademie von Ferrari verpflichtet worden ist. "Ich bin überglücklich, dass Ferrari eine Partnerschaft mit mir eingegangen ist und dass meine Zukunft im Motorsport als Teil der Ferrari Driver Academy und auch der Scuderia Ferrari [Anm. d. Red.: Die Motorsportabteilung des Automobilherstellers] rot sein wird", erklärt Schumacher unter anderem bei Instagram.

Es sei "offensichtlich, dass Ferrari seit meiner Geburt einen großen Platz in meinem Herzen und auch in den Herzen unserer Familie hat, deshalb freue ich mich auch auf persönlicher Ebene über diesen Schritt." Er wolle alles dafür geben, seinen "Traum von der Formel 1 zu verwirklichen."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading