Ein "Geschenk Gottes" Halle Berrys Sohn heißt Maceo Robert

Olivier Martinez und Halle Berry bei der Filmpremiere von "Cloud Atlas" Foto: Chris Pizzello/Invision/AP

Halle Berry und Olivier Martinez sind überglücklich über ihren frischgebackenen Sohn. Das spiegelt sich auch im Namen des Jungen wider. Der Kleine soll auf den Namen Maceo Robert getauft werden - Maceo bedeutet übersetzt soviel wie "Geschenk Gottes".

 

Los Angeles - Am Samstag brachte Hollywood-Star Halle Berry (47, "Monster's Ball") ihren Sohn auf die Welt. Jetzt steht auch der Name des Nachwuchses fest. Der Kleine soll auf Maceo Robert Martinez hören, wie ein Freund des Paares dem US-Klatschportal "TMZ" verriet. Vater des Babys ist Berrys Ehemann und Schauspielkollege Olivier Martinez (47, "Untreu").

Der Name Maceo hat seinen Ursprung im Spanischen und bedeutet "Geschenk Gottes". Vor allem zwischen dem 9. und 14. Jahrhundert war der Name weit verbreitet. Populäre Abwandlungen sind heutzutage Matteo oder Matthew. Ein Freund des Paares erklärte dem US-Magazin "People", dass das Paar ihrem Sohn einen Namen geben wollte, der "sowohl in den USA als auch in Frankreich funktioniert".

Bei der Namensgebung scheint sich in erster Linie Martinez durchgesetzt zu haben. Sein Vater, Robert Martinez, war ein spanischer Boxer. Daher auch der zweite Vorname Robert.

Für Halle Berry ist der Kleine bereits das zweite Kind. Ihre 5-jährige Tochter Nahla stammt aus ihrer Beziehung mit dem Model Gabriel Aubry. Im Juli heiratete sie schließlich Martinez.

 

0 Kommentare