Ehestreit eskaliert Pasing: Mann will Ehefrau ins Gleis stoßen

Die Bundespolizei nahm den Mann fest. (Symbolbild) Foto: Bundespolizei

Ein 47-Jähriger gerät mit seiner Frau am Bahnsteig im Pasinger Bahnhof in Streit. Zeugen beobachten, dass er dabei die 42-Jährige sogar ins Gleis schubsen wollte. Bundespolizisten nehmen den Mann fest.

Pasing - Einen handfesten Ehekrach mussten Bundespolizisten in der Nacht auf Sonntag am Pasinger Bahnhof schlichten. Das Paar aus Olching war während der Fahrt in der S-Bahn in Streit geraten. Der 47-jährige Ehemann zerrte gegen 1.30 Uhr seine Frau (42) aus dem Zug auf den Bahnsteig. Dort geriet der Streit völlig außer Kontrolle.

Zeugen berichteten, der Mann habe die Frau geschlagen und versucht, sie ins Gleis zu stoßen. Die Zeugen griffen ein und stellten sich schützend vor die 42-Jährige. Der Ehemann ging daraufhin auch auf die Helfer los.

Ehemann mit 1,66 Promille im Blut

Die Polizei wurde verständigt. Als das Paar die Beamten bemerkte, versuchten beide davonzulaufen. Mehrere Beamte der Bundespolizei, darunter auch ein Diensthundeführer mit seinem Hund, konnten das Pärchen in der Bahnhofsunterführung einholen.

Das Paar stritt sich in der Unterführung munter weiter. Der 47-Jährige packte seine Frau dabei am Ärmel und zerrte sie hinter sich her. Das Ehepaar aus Olching wurde getrennt voneinander befragt. Beide waren angetrunken. Ein Alkotest ergab bei dem Mann 1,66 Promille. Der Olchinger wollte sich gar nicht beruhigen, ging auf den Hundeführer los.

Der Hund reagierte und sprang den Angreifer an. Gegen den Mann wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null