Ehemann von Kim Kardashian Kanye West hat Ärger wegen Kasachstan-Konzert

Kanye West neben seiner Frau Kim Kardashian Foto: AP Images

Vorbei die Zeiten, als Musiker noch ungestört und unbemerkt für eine ansprechende Gage Privatkonzerte geben konnten. Das Internet bringt jeden Auftritt ans Licht. Deshalb bekommt US-Sänger Kanye West jetzt Kritik von allen Seiten.

 

Los Angeles - Wie das Promiportal "TMZ" berichtet, trat US-Sänger Kanye West (36) am Sonntag in Kasachstan auf der Hochzeit eines Enkels des umstrittenen Staatschefs Nursultan Nasarbajew auf. Das Problem ist weniger die üppige Antrittsgage von angeblich drei Millionen Dollar, sondern dass Präsident Nasarbajew und dessen Regime bei Menschenrechtsorganisationen seit Jahren wegen des autoritären Regierungsstils in der Kritik stehen. Genau deswegen weigerte sich Rock-Musiker Sting vor zwei Jahren, einen Auftritt in Kasachstan zu absolvieren.

An die Öffentlichkeit gekommen ist das Privat-Konzert durch ein Fan-Video auf Instagram. Bei seinem Auftritt in der Stadt Almaty spielte der Rapper Songs wie "Can't Tell Me Nothing".

West ist nicht der einzige Musiker, der auf politische Korrektheit pfeift. Im Juni sang Pop-Diva Jennifer Lopez dem turkmenischen Diktator Gurbanguly Berdymuchammedow ein Geburtstagsständchen. Nach tagelang anhaltender Kritik entschuldigte sie sich schließlich kleinlaut.

 

0 Kommentare