Ehemaliger Profi des TSV 1860 Ex-Löwe Marcel Schäfer wird Sportdirektor beim VfL Wolfsburg

Anno 2017: Wolfgang Hotze, Sprecher der Geschäftsführung des VfL Wolfsburg, Marcel Schäfer und VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher (von links). Foto: obs/VfL Wolfsburg-Fußball GmbH/Darius Simka/regios24

Marcel Schäfer, früherer Verteidiger des TSV 1860 und Rekordspieler von Bundesligist VfL Wolfsburg, beendet seine aktive Laufbahn und wird neuer Sportdirektor der Wölfe.

München - Beim TSV 1860 reifte er zwischen 2001 und 2007 vom Junglöwen zum Profi in Sechzigs erster Elf. Dann wechselte Marcel Schäfer zum VfL Wolfsburg - und dort wird der Ex-Löwe jetzt, nach einem kurzen Abenteuer in der US-amerikanischen zweiten Liga bei den Tampa Bay Rowdies, ab Juli neuer Sportdirektor.

"Ich freue mich wahnsinnig darauf, wieder zu meinem Herzensverein zurückzukehren und ihm helfen zu können. Was man beim VfL Wolfsburg vorhat, hat mich auf Anhieb überzeugt und ich bin sehr froh, meinen Teil dazu beitragen zu dürfen. Natürlich verlasse ich Tampa Bay auch mit einem weinenden Auge", erklärte Schäfer auf der Vereinshomepage der Wölfe.

Marcel Schäfer: 96 Spiele für den TSV 1860

Der frühere Löwe freue sich auf seine neue Herausforderung bei dem Bundesliga-Klub, der den Abstieg erst in der Relegation gegen Holstein Kiel verhindern konnte: "Jetzt brenne ich darauf, in neuer Funktion beim VfL loszulegen, mich in das neue Aufgabengebiet einzuarbeiten und viel zu lernen."

Der 34-Jährige hätte ursprünglich noch bis Saisonende in den Staaten spielen und erst 2019 nach Wolfsburg zurückkehren sollen, beendete sein Engagement nun allerdings früher als geplant. Mit 256 Ligaspielen (13 Tore) ist er Rekordspieler beim VfL. Bei den Sechzgern kam der gebürtige Aschaffenburger auf 96 Spiele (3 Treffer).

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null