Dumm gelaufen Schülerin mit Softair-Waffen läuft in Polizei-Großeinsatz

Sehen täuschend echt aus: Softair-Pistolen (Symbolfoto) Foto: dpa

Im wahrsten Sinne des Wortes dumm gelaufen ist eine waffenvernarrte Schülerin am Dienstagnachmittag: Sie lief mit ihren Pistolen direkt in den Großeinsatz am Odeonsplatz.

 

München – Weil bei einer U-Bahn Feuer ausgebrochen war, wimmelte es rund um den Odeonsplatz am Dienstag gegen kurz vor sieben Uhr am Abend nur so von Polizisten, Feuerwehrleuten und Rettungssanitätern. Eine 17-Jährige Schülerin war sich dessen wohl nicht bewusst, als sie mit zwei Softair-Pistolen direkt auf das Spektakel zulief.

Mehrere Passanten bemerkten, wie das Mädel mit den Waffen rumhantierte und machten die ohnehin zahlreich in der Nähe versammelten Polizisten auf die Jugendliche aufmerksam. Auch wenn sich bei der Kontrolle herausstellte, dass es sich nicht um scharfe Waffen handelte, hat das Mädchen nun eine Menge Ärger vor sich: Da sie noch nicht volljährig ist, darf sie selbst Softair-Waffen nicht besitzen.

Bei der Überprüfung der Schülerin stellte sich schließlich heraus, dass sie nicht zum ersten Mal wegen Waffenbesitz in Konflikt mit dem Gesetz kam: Bereits vor einiger Zeit war sie wegen illegalen Führens eines Messers kurzzeitig festgenommen worden. Die 17-Jährige wurde schließlich in Handschellen abgeführt und später ihrem Vater übergeben. Sie erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading