Dumm gelaufen Einbrecher sitzt in Apotheke fest

In Pasing versucht ein Mann eine Apotheke auszuräumen. Er bleibt im Regal stecken - bis in die Polizei aus seiner misslichen Lage befreit. Foto: dpa

In Pasing versucht ein Mann eine Apotheke auszuräumen. Er bleibt im Regal stecken - bis ihn die Polizei aus seiner misslichen Lage befreit.

 

Pasing - Die Pasinger Polizisten staunten nicht schlecht: Nachdem sie in der Nacht von Montag auf Dienstag durch den Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes über ein eingeschlagenes Fenster in einer Apotheke aufmerksam gemacht worden waren, bot sich ihnen vor Ort ein amüsantes Bild. Ein 55-jähriger Mann lag bäuchlings im Innenraum der Apotheke, den Arm im Medikamentenregal eingeklemmt.

Die Beamten entfernten restliche Scherben des eingeschlagenen Fensters und  befreiten den Täter aus seiner misslichen Lage. Danach nahmen sie den Einbrecher fest. In seiner Vernehmung gestand der 55-Jährige den Einbruch sofort. Er habe sich beim Einsteigen zwischen den Schubfächern der Medikamentenregale verklemmt und sich selbst nicht mehr befreien können. Nun wird er sich vor dem Ermittlungsrichter verantworten müssen.

 

0 Kommentare