Dieser Raubüberfall könnte in die Geschichte der dümmsten Verbrechen der Welt eingehen. Ein Dieb verliert bei seinem geplanten Beutezug nicht nur seine Würde.

Aurora – Für Ladenbesitzer sind Überwachungskameras ein wichtiges Mittel für ihre eigene Sicherheit. Sie können potentielle Diebe abschrecken und im Falle eines Überfalls zur Aufklärung beitragen. Manchmal sind sie aber auch gut, um die dümmsten Verbrechen der Welt auf Band zu speichern.

Raubüberfall läuft schief

In Aurora, im US-Bundesstaat Colorado betritt am 2. September dieses Jahres ein Mann ein Geschäft für E-Zigaretten, um dieses zu überfallen. Beim Zücken der Waffe, die sich später als Attrappe herausstellt, rutscht ihm diese aus der Hand über den Tresen direkt vor die Füße der Verkäuferin. Einen kurzen Moment versucht er noch, an die Spielzeugwaffe zu kommen, schaffte es aber nicht über den Tresen zu klettern. Dann macht er kehrt und rennt aus dem Laden. Bei seiner Flucht rutscht ihm dann seine Hose bis zu den Knien runter.

Sehen Sie die unglaublichen Vorfall im Video:

Der Inhaber des Ladens, Chris Burgess, sagte gegenüber der "Denver Post": "Ich möchte die Schwere eines bewaffneten Raubüberfalls nicht herunterspielen, aber der Typ gehört wirklich zu den "dümmsten Verbrechern der Welt. Er muss eine neue Karriere finden."

Die Polizei hat das Video zu Fahndungszwecken veröffentlicht und Fingerabdrücke von der Waffenattrappe genommen, wodurch der ungeschickte Räuber hoffentlich identifiziert werden kann.