Dschungelcamperin Schock bei Dreharbeiten: Sandra Kiriasis schwer gestürzt

Das tat weh: Nach dem Sturz hält sich Sandra Kiriasis mit schmerzverzerrtem Gesicht den Kopf. Foto: ProSieben/Julian Essink

Bei der Aufzeichnung zur neuen ProSieben-Show "Renn zur Million... wenn du kannst!" zog sich die ehemalige Bobfahrerin und Dschungelcamp-Bewohnerin Sandra Kiriasis (44) bei einem Sturz schmerzhafte Verletzungen zu.

 

In der neuen Sendung müssen Kandidaten einen anspruchsvollen Hindernis-Parkour hinter sich bringen und dabei ihre sportlichen Verfolger abschütteln. Eine der Verfolgerinnen ist Sandra Kiriasis, die dabei einen schweren Unfall erlitt.

Sandra Kiriasis: Sturz aus drei Metern Höhe

Bei den Dreharbeiten fiel die Sportlerin unglücklich von einer drei Meter hohen sich drehenden Walze. Der Sturz wurde durch Polsterungen zwar abgefedert, leider stieß sie sich aber ihr Knie gegen den Kopf - ein riesiges Veilchen mit Beule war das Resultat. 

"Renn zur Million"-Moderatorin Rebecca Mir eilt zur Hilfe

Noch vor Ort wurde sie medizinisch versorgt, unter anderem von Moderatorin Rebecca Mir (27), die mit einer Kühlkompresse heraneilte. Wie die AZ vom Sender erfahren hat, wurde Sandra Kiriasis vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Beim Check-up stellte sich heraus: nichts gebrochen. Gerade noch mal gut gegangen! 

Die Show startet am Dienstag, den 10. September 2019 um 20:15 Uhr auf ProSieben und Joyn. Ein weiterer Verfolger ist unter anderem Turner und Olympiasieger Fabian Hambüchen (31). Auch bei den Kandidaten ist Prominenz vertreten: Ex-Fußballprofi Mario Basler (50) möchte es noch mal wissen und versucht sich am Parkour.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading