Dschungelcamp: Jens Büchner ist raus! Kader Loth ertappt Hanka: Das steckt wirklich hinter ihren Phobien

Kader Loth wirft Hanka Rackwitz Kalkül vor Foto: RTL

Tag 13 im Dschungelcamp endet für Jens Büchner mit dem Auszug. Die Zuschauer hatten genug und wählten ihn raus. Wer schon immer vermutete, die Promis im RTL-Dschungelcamp seien nicht die hellsten Köpfe, der bekam am Mittwochabend die eindrucksvolle Bestätigung. In der Prüfung "Dschungel-Grausstellung" sollten die sechs Stars Begriffe, wie Polygamie oder Dekolleté buchstabieren - und scheiterten auf ganzer Linie. Resultat: Null Sterne! Für Kader Grund genug, um mit Hanka bitterböse abzurechnen.

 

Die heutige Dschungelprüfung mussten die sechs verbliebenen Stars in Boxen verbringen, bei denen oben nur der Kopf rausschaute. Gefüllt waren die Kisten mit Teppichpythons, Babypythons, Kakerlaken, Mehlwürmer und Huntsman-Spinnen. Für Florian Wess und Kader Loth eine Albtraum-Challenge: "Bäääh, Oh Gott, ihr habt einen Schlag, ehrlich. Ich will raus", rief Florian zitternd. Kader Loth stimmte ein: "Ich werde umgebracht. Lieber Gott, was haben wir verbrochen?" Doch am Ende hielten die beiden durch und nahmen an der Prüfung teil. Dennoch war's ein Satz mit x: Die sechs Stars konnten die vorgegebenen Begriffe nicht korrekt buchstabieren. Abgefragt wurden "Arachnophobie", "Polygamie", "Teppichpython", "Dekolleté", "Fäkalsprache" und "Accessoire".

Kader bricht ihr Schweigen über Hanka

Hanka ermahnte Florian und Kader in der Prüfung durchzuhalten. Trotz Schlangen- und Spinnenphobie der beiden befahl die TV-Maklerin: "Hier wird nicht abgebrochen! Einfach Augen zu und an was anderes denken." Kader hatte für Hankas Verhalten kein Verständnis. Im Dschungeltelefon redete sie Klartext über Hanka: "Sie setzt uns alle unter Druck. Aber letztendlich, wenn es um sie geht, dann erwartet Hanka umgekehrt Verständnis und Toleranz! Und das geht natürlich nicht! Und als ich rumgeschrien habe, hat sie sich aufgeregt 'Ach, Kindchen: beruhige dich doch mal. Die tun doch nichts." Der Reality-Star weiter: "Ich erwarte natürlich auch ein bisschen Verständnis, ein bisschen Mitgefühl. Wir haben hier alle unsere Ängste… und da finde ich es schade, dass sie nur an sich denkt und ein bisschen egoistisch ist."

Kader wirft Hanka Kalkül vor

Aus der zierlichen Berlinerin platzte es heraus: "Ich finde Hanka egoistisch. … Hauptsache sie ist im Mittelpunkt... Ihr Verhalten finde ich unmenschlich." Spielt Hanka allen etwas vor? Kader meinte: "Hanka ist eine Strategin… sie macht aus der ganzen Sache eine 'One-Man-Show', sie versucht überall zu punkten... und wir sind nur die Statisten um sie herum. Wir sind alle mit Hanka bestraft! Weil sie nur an sich denkt… Wir leiden alle unter Hanka… sie hat so eine starke Profilneurose! Nicht das Dschungelcamp ist die größte Herausforderung, sondern Hanka ist für uns alle die größte Herausforderung.“

Jens Büchner wurde rausgewählt

Erneut wurde ein Promi von den Zuschauern rausgewählt. Auf Platz sechs der diesjährigen Dschungelcamp-Staffel landet somit Jens Büchner.

 
 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading