Dschungelcamp 2015 Sie hat die Haare schön! So geht der Sonja-Zietlow-Style

So kurz wie nie: Moderatorin Sonja Zietlow im Januar 2015, in der neunten Staffel des RTL-Dschungelcamps Foto: RTL / Stefan Menne

Sie ist das Reptil im RTL-Dschungelcamp: Moderatorin Sonja Zietlow ist seit der ersten Staffel 2004 dabei und ihre Looks verändern sich von Jahr zu Jahr. Jetzt spricht sie im Interview mit dem Sender über ihr wechselndes Aussehen, den schrillen Dirk Bach und Co-Moderatorinnen, die sich fühlen wie Zirkuspferde...

 

Auf ihrer Homepage ist zu lesen: "Hereinspaziert! Es tut gar nicht weh! Eigentlich bin ich nämlich ganz nett!" Und ja, die RTL-Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow (46) hat tatsächlich etwas an sich, was einem ein bisschen Angst macht: Ein Hauch Domina, ein Pfund Weibsbild, eine starke Prise resolute Energie. Ihre Persönlichkeit drückt sich vor allem in ihrem sehr eigenen Stil aus, der in dem blonden Kurzhaarschnitt gipfelt. Die gebürtige Bonnerin, die seit der ersten Staffel das Dschungelcamp co-moderiert, hat zwar ihren Look verändert, aber eines ist gleich geblieben: Zietlow hat Style.

"Scheiß doch drauf, mal wieder kurz"

Sonja Zietlow mit dem Scheitel links, den Haaren dunkelblond und Gürtel wie Kette als Style-Statements Foto:RTL / Stefan Menne

Im Interview mit dem Sender, dem so genannten "Styling-Plausch im Baumhaus", spricht sie lange über ihre kurzen Haare: "Ich hatte eigentlich schon immer kurze Haare. Dann hatte ich sie zwischendurch mal länger und dann wollte ich sie mir lang wachsen lassen, und dann dachte ich mir 'Scheiß doch drauf, mal wieder kurz'. Und dann wurden sie irgendwie immer kürzer, und dann dachte ich je kürzer, dann müssen sie auch wieder blond werden." Das sei nicht zuletzt wegen der hohen Luftfeuchtigkeit im australischen Dschungel sehr praktisch. Sie gibt aber auch zu, dass ihrem Friseur nicht viel übrig blieb, weil "ich mir zu Hause manchmal selbst so in meine Haare reinschneide."

"Ich ziehe das an, was ich mag"

Sonja Zietlow mit dem Scheitel leicht rechts, den Haaren kürzer und einem "Zirkuspferd"-Gefühl Foto:RTL / Stefan Menne

Aber nicht nur ihr Friseur hatte zu tun. Auch ihre Outfits haben sich seit der ersten Staffel 2004 von Jahr zu Jahr verändert. Vor allem an der Seite des vor zwei Jahren verstorbenen Co-Moderators Dirk Bach (1961-2012) musste ihr Look immer etwas auffälliger sein, damit man sie neben dem "sehr schrillen und bunten" Kollegen überhaupt wahrgenommen hat: "In den ersten Staffeln musste ich immer irgendwas anhaben, das zu Dirk passt", erklärt die engagierte Tierschützerin. Neben Bachs Nachfolger Daniel Hartwich (36) kam sie sich dann aber wie ein "Zirkuspferd" vor: "Dann habe ich mir gedacht, ich ziehe das an, was ich einfach so mag".

"Alle laufen hier in Jeans rum"

Sonja Zietlow mit dem Scheitel rechts, den Haaren kürzer und blonder und in kräftigem Rot Foto:RTL / Stefan Menne

Denn Hartwich, der seit 2013 dabei ist, hält den Ball in Sachen Muster und Farbe eher flach: Er trägt Karo oder Uni. Und dazu Jeans. Und solche hat die 46-Jährige in diesem Jahr zum ersten Mal auch mit auf die Packliste gesetzt, die immer schon Anfang Oktober für Januar geschrieben wird. Bislang hatte sie nie Jeans an, weil es immer hieß, im Dschungel sei es zu feucht für den Stoff. Aber "innerhalb der letzten zehn Jahre hab ich dann gesehen, alle laufen hier in Jeans rum." Also rein damit in den Koffer. Und nach dem Ende der Show, wandern die Outfits nicht einfach wieder in Zietlows Schrank, sondern werden versteigert. Die Erlöse gehen komplett an ihren Verein Beschützerinstinkte e.V., eine Non-Profit-Organisation, die tiergestützte Therapien für behinderte und kranke Kinder fördert. Klare Kante - so geht der Sonja-Zietlow-Style.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.

 

0 Kommentare