Dschungelcamp 2014 Corinna plaudert aus: Heimliche Telefonate mit Jürgen Drews!

Corinna Drews ätzt im Dschungel gegen ihren Ex-Mann Jürgen Drews. Foto: RTL/dpa

Corinna erhebt im Dschungel schwere Vorwürfe gegen ihren Ex Jürgen Drews! Der Schlagerstar soll den gemeinsamen Sohn Fabian vernachlässigt haben, seit er mit Ramona zusammen ist. 

 

Die Campertruppe sitzt rund um Feuer und sprechen über Kinder, deren leiblicher Vater eine neue Beziehung hat. Da kann Corinna Drews aus eigener Erfahrung mitreden: „Der Jürgen, der hat sich null gekümmert. Null, seitdem er seine neue Frau hat. Da sind Sachen passiert, die erzähle ich jetzt hier lieber nicht. Da sind Sachen passiert, die waren menschlich unterirdisch.“

Der Wendler fragt nach: „Jürgen wollte ja auch nicht, dass du ins Camp gehst – deshalb wahrscheinlich.“ Und Corinna plaudert doch aus dem Nähkästchen: „Ja. Fabian war sechs. Seine jetzige Frau hat nur dagegen gearbeitet. Der Fabian war nicht einmal auf Mallorca eingeladen. Es ist so ungerecht dem Kind gegenüber. Und dann so zu argumentieren: Ich wollte dich ja nie verlassen. Wenn du mich nicht verlassen hättest, hätte der Fabian es besser gehabt.“ Der Wendler: „Du hast ihn verlassen?“ Corinna: „Ja, klar. Ich dachte das wäre bekannt.“ Wendler: „Warum? Hast du ihn nicht mehr geliebt?“ Corinna: „Ich war ja blutjung, als ich ihn kennenlernte. Ich habe mich dann weiterentwickelt und er nicht und dann bin ich einfach gegangen. Damals war ich 23 oder 24. Das war ein längerer und schwerer Prozess. Ich mochte ihn ja als Mensch. Er war meine erste Teenie-Liebe. Ich war sechszehn oder siebzehn als ich ihn kennenlernte. Er war siebzehn Jahre älter. Ein ganz lieber Mensch."

Und dann kommt ein Satz, der im Hause Drews für Ärger sorgen dürfte: "Er hat auch immer Kontakt gehalten, hat immer angerufen – das durfte Ramona natürlich nie wissen.“ Na ja, spätestens jetzt weiß die aktuelle Ehefrau von Jürgen Drews Bescheid.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading