Drogentod in Obergiesing Die 17. Rauschgifttote in diesem Jahr gefunden

Die 27-Jährige hatte bei einem Bekannten in Obergiesing übernachtet. Am nächsten Morgen war sie tot. Die Ursache: Drogen.

 

Obergiesing - Ein Mann verständigte am Samstagmorgen in Obergiesing die Polizei. Eine Bekannte hatte bei ihm übernachtet: Am nächsten Morgen lag die 27-Jährige tot in der Wohnung. Die Polizei ermittelte, dass die Frau am Freitagabend in Harlaching Dorgen konsumiert hatte.

Vermutlich handelte es sich dabei um Heroin. Anschließend kam sie in die Wohnung des Bekannten in Giesing. Dort wurde sie am Samstagmorgen gegen 8 Uhr gefunden. Ein verständigter Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der hinzugezogene Leichenschauer bescheinigte eine ungeklärte Todesart. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen erbrachten keine Hinweise für das Vorliegen einer Fremdeinwirkung.

Ein im Rahmen der Obduktion durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Rauschmittelsubstanzen. Die 27-Jährige ist somit die 17. Rauschgifttote im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München im Jahr 2014.

Vergleichszeitraum: 2012: 15 Rauschgifttote, 2013: 20 Rauschgifttote

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading