Drogenhandel im großen Stil Ermittler entdecken 90 Kilo Haschisch und Revolver

Insgesamt konnten die Ermittler 90 Kilogramm Haschisch sicherstellen. Foto: PP OBS

Großer Erfolg für die Ermittler des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd: Die Fahnder konnten drei Drogendealer ausfindig machen – in einem Metallcontainer fanden sie insgesamt 90 Kilogramm Haschisch sowie einen scharfen Revolver.

 

München/Traunstein - Beamte des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd konnten drei Personen festnehmen, die in großem Stil mit Drogen gehandelt haben. Wegen "finanzieller Auffälligkeiten", wie die Polizei sagt, kamen die Ermittler für organisierte Kriminalität vor Monaten mehreren Personen auf die Spur. Ein Mann (38) und eine Frau (27) aus dem Traunsteiner Landkreis sowie ein Mann (45) aus dem Landkreis München gerieten in den Fokus der Ermittler. Im Zuge der Untersuchungen kam der Verdacht auf, dass die drei Personen Abnehmer in Traunstein und München beliefern würden.

Ende Mai waren die Ermittler dann erfolgreich. Bei einer Münchner Spedition wurden Verdächtigen festgenommen, ein Metallcontainer wurde sichergestellt. Inhalt der Kiste: Unglaubliche 90 Kilogramm Haschisch, verpackt in fünf Paketen, und ein scharfer Revolver.

Die drei Personen kamen wegen des Verdachts der illegalen Einfuhr und des illegalen Handels mit Drogen in Untersuchungshaft.

 

4 Kommentare