Dreierpack gegen Frankfurt Dieser Reus ist ein Riese

BVB-Star Marco Reus erzielte beim 3:0 gegen Frankfurt alle drei Tore. Kumpel Mario Götze schwärmt: „Es macht einfach Spaß, mit ihm zusammen zu spielen!” Ein Problem hat Dortmund jetzt im Sturm

 

DORTMUND Am Ende seiner Galavorstellung ging Marco Reus auf Trophäenjagd. Ähnlich zielstrebig wie zuvor im Spiel sprintete er nach dem Schlusspfiff in Richtung des Balls. Mit dem Spielgerät unterm Arm verschwand er in der Kabine.

„Bei meinem ersten Dreierpack habe ich den Ball nicht mitgenommen. Jetzt wollte ich ihn unbedingt haben”, sagt der dreifache Torschütze im Anschluss an das starke 3:0 (2:0) gegen Frankfurt.

Der Neuzugang aus Mönchengladbach schlüpft immer mehr in die Rolle des Vollstreckers. Zusammen mit seinem kongenialen Mitstreiter Mario Götze zeigte Reus dem bisher kecken Aufsteiger aus Frankfurt die Grenzen auf. „Es macht einfach Spaß, mit ihm zusammen zu spielen. Wie abgezockt er das macht, das ist richtig gut”, sagt Götze. Dass vor allem Reus und Götze den Unterschied machten, bestätigte Eintracht-Trainer Armin Veh: „Was die beiden Jungs am Ball können, da muss man auch als Trainer des Gegners zugeben: Es hat Spaß gemacht zuzuschauen.”

Insgesamt hat Reus für die Borussia 15 Pflichtspiel-Tore erzielt. Die 17,1 Millionen Euro, die der BVB investiert hat, sind gut angelegt. Ein Problem hat Trainer Klopp indes im Sturm. Nach der Gelb-Roten Karte für Julian Schieber (31. Minute) hat er im nächsten Spiel gegen Gladbach keinen etatmäßigen Stürmer zur Verfügung – Torjäger Robert Lewandowski hatte in der Woche zuvor glatt Rot gesehen.

Scheint, als müsste es erneut Reus richten.

 

1 Kommentar