Dreharbeiten zu zweitem gemeinsamen Film Gwyneth Paltrow küsst Ewan McGregor

Liebevoller Kuss: Gwyneth Paltrow und Ewan McGregor Foto: Bulls Press

US-Hollywood-Star Gwyneth Paltrow und der schottische Schauspieler Ewan McGregor küssen sich - was eigentlich ein Bild vom Set sein soll, sieht aus der gewählten Perspektive eher wie ein Paparazzi-Foto aus. In "Mortdecai" spielen die beiden ein Liebespaar.

 

Los Angeles - Sie kennen sich schon lang und sie mögen sich auch sehr, trotzdem sind die Fotos, die Gwyneth Paltrow (41) und Ewan McGregor (42) kurz vor einem Kuss zeigen, nicht das Ergebnis heimlicher Paparazzi-Arbeit, sondern schlichtweg Bilder vom Set von "Mortdecai", der Krimikomödie, in der die beiden Filmstars ein Liebespaar spielen.

Gedreht wurde die Szene aus der Romanadaption von Kyril Bonfigliolis letztem Werk über den Kunsthändler und Gelegenheitsdieb Charlie Mortdecai (Johnny Depp), der ein gestohlenes Gemälde sucht, das den Code für ein Bankschließfach voller Nazi-Gold enthält, im Cafe of the Design Museum, Shad Thames, London.

Wären die beiden Schauspieler tatsächlich bei einem echten, statt einem Filmkuss erwischt worden, stünde gewaltig etwas auf dem Spiel, denn Gwyneth Paltrow, die für ihre Rolle in "Shakespeare in Love" 1998 einen Oscar gewann, ist am 5. Dezember seit zehn Jahren mit Chris Martin (36), dem Sänger der britischen Band Coldplay ("Atlas"), verheiratet. Und nicht nur das, die beiden haben zwei Kinder: Tochter Apple (9) und Sohn Moses (7).

Bei Ewan McGregor, dem 1996 mit "Trainspotting" der große Durchbruch gelang, wären im Falle einer Liaison sogar mindestens fünf Menschen betroffen, denn der Schotte ist seit 1995 mit Eve Mavrakis verheiratet. Die beiden sind Eltern der vier Töchter Jamyan, Anouk, Clara Mathilde und Esther Rose.

"Mortdecai" kommt 2014 in die Kinos.

 

0 Kommentare