Dramatischer Unfall in der Straßenbahn Rentnerin (88) stürzt in der Tram und stirbt

Tödlicher Sturz in der Tram am Tegernseer Platz. Foto: Gregor Feindt

Warum die alte Dame in der Trambahn stürzte, ist noch unklar. Wochen danach stirbt sie an ihren schweren Hirn-Verletzungen.

 

Die 88-jährige Rentnerin war am Freitag vor Weihnachten in der Straßenbahn vom Ostbahnhof zum Tegernseer Platz unterwegs. Aus bislang nicht bekannten Gründen stürzte sie in der Straßenbahn und schlug mit dem Kopf auf den Boden auf.

Zunächst schien nichts Schlimmes passiert zu sein. Die Dame stand selber auf und ging zunächst nach Hause. Ihr Ehemann verständigte gegen 11 Uhr den Notarzt, da seine Frau über heftige Kopfschmerzen und Atemnot klagte.

Die Rentnerin kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen  und operiert wurde. Am 13. Januar wurde die Frau in eine andere Klinik verlegt, wo sie zwei Tage später an schwersten Hirnschäden verstarb.

Die Münchner Polizei veröffentlichte einen Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando in der Tegernseer Landstraße 210, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare