Drama an der Saalach Retter suchen vermisste Frau und finden Leiche von anderer

Die Retter der Wasserwacht im Einsatz. Foto: BRK Berchtesgaden

An der Saalach waren die Retter am Freitag gleich mehrfach gefordert. Während der Suche nach einer Vermissten entdeckten sie die Leiche einer anderen Frau  - und mussten auf dem Rückweg zur Wache gleich wieder helfen.

 

Freilassing - Turbulenter Einsatz für die Rettungskräfte am Freitag an der Saalach und der Salzach.

Gegen 13.15 Uhr bat die Polizei die Wasserretter des Roten Kreuzes um Hilfe bei der Suche nach einer vermissten Frau auf der Salzach. Die BRK-Wasserwacht suchte den Fluss unter anderem per Boot ab, konnte die vermisste Frau aber nicht finden.

Noch während die Suche lief, ging bei den Rettern schon der nächste Notruf ein, diesmal wurde eine 82-jährige Demenzkranke aus Piding vermisst, eine Hubschrauberbesatzung entdeckte die Frau gegen 14.25 Uhr in der Saalach treibend. Sofort machten sich die Wasserretter und mehrere andere Einsatzkräfte auf den Weg. Für die 82-Jährige kam die Hilfe allerdings zu spät, sie konnte nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden.

E-Rolli-Fahrer kommt von Straße ab

Auf der Rückfahrt zur Wache klingelte dann bei der Wasserrettungsbesatzung erneut das Handy: Ein 73-jähriger Elektro-Rollstuhlfahrer war auf Höhe des Pidinger Stegs vom leicht abschüssigen Weg abgekommen und in einen Überschwemmungswassergraben gefahren. Radfahrer und Spaziergänger hatten den Mann bereits aus dem Wasser gezogen und ihm damit vermutlich das Leben gerettet, da der 73-Jährige bereits bis zur Brust im Wasser war.

Die Rettungswagen-Besatzung forderte den Behindertenfahrdienst an, der den Mann mit einem Spezialfahrzeug per Hublift aufnahm und nach Hause brachte. Der Mann blieb unverletzt.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading