Dortmund gegen Bayern Gündogan: Nur der BVB kann Bayern Paroli bieten

Ilkay Gündogan fehlt im Spiel gegen den FC Bayern wegen einer Lendenwirbelverletzung. Er kündigt dem Rekordmeister dennoch einen harten Kampf an. 

 

Dortmund – Für Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan ist sein Arbeitgeber Borussia Dortmund als einziger Klub in der Lage, Triple-Sieger Bayern München dauerhaft Widerstand zu leisten. "Es ist ein Brocken, die schwerste Mannschaft in ganz Europa und ein Highlight, diese Übermannschaft zu empfangen. Im Supercup und im Champions-League-Finale haben wir in den letzten Monaten bewiesen, dass wir die einzige Mannschaft in der Bundesliga, vielleicht in ganz Europa sind, die Bayern Paroli bieten kann. Wir glauben an unsere eigene Stärke, wir sind selbstbewusst, das Spiel zu gewinnen", sagte der derzeit verletzte 23 Jahre alte Mittelfeldspieler vor dem Spiel gegen die Bayern am Samstag (18.30 Uhr/Sky) im Signal Iduna Park.

Gündogan freut sich auf das Wiedersehen mit dem Ex-Dortmunder Mario Götze, der für 37 Millionen Euro Ablöse im Sommer zu den Bayern gewechselt war. "Es ist ungewohnt, ihn in Rot zu sehen. Mario ist aber ein Kamerad von uns, auch wenn er bei Bayern München spielt", sagte der gebürtige Gelsenkirchener, "Kontakt ist noch da, wir wünschen ihm alles Gute und hoffen, dass er seinen Weg weitergeht."

Götze wisse, dass ihm der BVB die Karriere erst ermöglicht habe, so Gündogan: "Ich glaube, er wird mit viel Respekt am Samstag hierherkommen, weil er weiß, wie viel er uns oder Borussia Dortmund zu verdanken hat." Er hoffe, dass es am Samstag keine Pfiffe für Götze geben werde: "Wir freuen uns, Mario wiederzusehen." Aufgrund einer Lendenwirbelverletzung steht Gündogan der Borussia noch nicht wieder zur Verfügung. "Es wird noch ein bisschen Zeit in Anspruch nehmen", sagte der Mittelfeldakteur am Dienstag: "Ich hoffe, dass ich dann noch stärker zurückkehren kann."

 

0 Kommentare