Dolores O'Riordan Plötzlicher Tod mit 46: Cranberries-Sängerin gestorben

, aktualisiert am 15.01.2018 - 18:57 Uhr
"Zombie" war in den 90ern der größte Cranberries-Hit. Foto: dpa

In den 90er Jahren hatte ihre Band The Cranberries mit "Zombie" einen Riesenhit: Jetzt ist die irische Sängerin Dolores O'Riordan völlig überraschend gestorben, während sie für Aufnahmen in London war. Noch ist die Todesursache völlig unklar, sagt ein Sprecher.

 

Ihr 90er-Hit "Zombie" war der Song einer ganzen Generation! Die Irin ist heute aus bislang ungeklärter Ursache im Alter von nur 46 Jahren in London gestorben, wie die britische Nachrichtenagentur PA am Montag unter Berufung auf O'Riordans Management berichtete.

Keine Angaben zur Todesursache

Ihr Pressesprecher sagte gegenüber BBC: "Die Sängern war in London für eine kurze Session. Es gibt zurzeit keine weiteren Informationen. Ihre Familienmitglieder sind am Boden zerstört und bitten um Ruhe in dieser schwierigen Zeit." Dem Statement des Managements zufolge hielt sich die Sängerin für Aufnahmen in London auf. Angaben zur Todesursache gab es zunächst keine. Die Familie bat um Beachtung der Privatsphäre.

Ohrwum: "In your head, in your head / Zombie, zombie"

Das Lied "Zombie" war 1995 in Deutschland ein Nummer-eins-Hit und brachte der Band in einigen Ländern gute Chartplatzierungen. Für viele blieb das Lied vor allem wegen O'Riordans eingängigen Gesangs ("In your head, in your head / Zombie, zombie") ein Ohrwurm.

Vor elf Tage twitterte O'Riordan zum letzten Mal und freute sich wieder auf Irland.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading