Django Asül Nach Real: Es gibt Anlass für Optimismus

Nimmt die Bayern aufs Korn: Kabarettist Django Asül. Foto: AZ

Django Asül, Komiker und Kabarettist, kommentiert jeden Samstag das Geschehen beim FC Bayern. Diesmal: Warum es Anlass für Optimismus gibt.

 

Nach dem verlorenen Finale dahoam vor zwei Jahren ging ein ordentlicher Ruck durch den Verein. Erst wurde Martínez geholt, dann das nötige Selbstvertrauen und aus der Kombination von beiden dann das Triple. Nach dem verlorenen Halbfinale dahoam besteht also durchaus Anlass zu Optimismus. Ganz abgesehen davon sind die Preise für Flüge von München nach Lissabon am 24. Mai im Sinkflug. Eine Städtereise böte sich da an. So billig wird das wahrscheinlich nie wieder. Auch kurzfristig ergeben sich also Vorteile aus der deutlichen Schlappe.

Außerdem wurde auch der Unterschied zwischen Bundesliga und Champions League deutlich. Wenn die Abwehr gegen Bremen versagt, gewinnt man eben nur 5-2. Ein ähnliches Vorgehen gegen Real Madrid mündet jedoch eher in ein Desaster. Andere Kulturkreise sind da also nicht so generös, wenn es um das Einräumen von Privilegien in jeweiliger Tornähe geht. Falls sich der Rekordmeister nicht auf die Bundesliga beschränken will, sind Veränderungen angebracht. Wie wäre es beispielsweise mal mit einer Innenverteidigung? Oder man bietet eine echte Doppelsechs auf statt Schweinsteiger/Kroos, um dem Gegner zu signalisieren: Wir sind beruflich auf dem Spielfeld. Und nicht privat.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading