Diskussion in Freimann Zweites Windrad in Fröttmaning?

Weg von fossilen Brennstoffen, hin zur Windenergie. Foto: dpa

CSU-Stadtrat Richard Quaas sorgt sich um die Auswirkungen auf Freimanner Siedlungen, wenn das Projekt verwirklicht werden sollte.

 

Freimann - Seinen Worten nach planen die SWM ein zweites Windrad in Fröttmaning, "das in seiner Leistungsfähigkeit, aber auch in den Ausmaßen, die bestehende Anlage auf dem alten Müllberg deutlich übertreffen soll".

Die bis zu 179 Meter hohe Windenergieanlage, die rund 1500 Haushalte mit Strom versorgen könne, werde aber auch erheblichen Lärm in der Umgebung verursachen, die Rede sei von bis zu 107 Dezibel.

Quaas in einer Anfrage an OB Ude: "Nachdem der nördliche Siedlungsrand in Freimann nicht sehr weit von dem geplanten Standort entfernt ist, ist es natürlich von besonderem Interesse der Anwohner, wie sich die Betriebsgeräusche in den Wohngebieten auswirken."

Deshalb will er wissen, wie weit das von der SWM geplante zweite Windrad in Fröttmaning von der nächsten Wohnbebauung entfernt ist und ob es stimmt, dass die Lärmentwicklung dieser geplanten Windenergieanlage bis zu 107 Dezibel betragen wird.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading