Diskussion in der Maxvorstadt Platz soll Münchner Nobelpreisträger ehren

An den Münchner Universitäten forschten viele Nobelpreisträger. Bislang erinnert im Univiertel jedoch wenig an sie. Der Bezirksausschuss möchte das ändern.

 

Maxvorstadt - Die Maxvorstadt ist das Univiertel von München und die Münchner Universitäten haben schon viele namhafte Wissenschaftler hervorgebracht, auch Nobelpreisträger.

Der Bezirksausschuss (BA) Maxvorstadt möchte diesen Zusammenhang deutlicher unterstreichen und setzt sich für ein gemeinsames Denkmal für alle Münchner Nobelpreisträger ein.

„Keine andere europäische Metropole hat so viele Nobelpreisträger hervorgebracht“, sagt Stadtteilpolitikerin Karin Hiersemenzel. Die meisten davon hätten in der Maxvorstadt gelebt oder gearbeitet.

Es werde höchste Zeit, diese Verdienste zu würdigen.

Ihr Vorschlag: Man könne beispielsweise den Platz südlich der Alten Pinakothek in „Platz der Münchner Nobelpreisträger“ umbenennen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading