Dieser Auftritt war nicht geplant Herzogin Kate: Hat sie genug vom Mutterschaftsurlaub?

Herzogin Kate (v.l.) mit Prinz William, Herzogin Meghan und Prinz Harry auf dem Weg in die Westminster Abbey Foto: imago/PA Images/Doug Peters EMPICS

Hat Herzogin Kate nach der Taufe ihres Sohnes am Montag wieder Lust an öffentlichen Auftritten bekommen? Denn obwohl die Frau von Prinz William eigentlich noch im Mutterschaftsurlaub ist, begleitete sie ihn zur Jubiläumsfeier der britischen Luftstreitkräfte.

Mit diesem Auftritt hat wohl niemand gerechnet. Eigentlich befindet sich Herzogin Kate (36) nach der Geburt ihres dritten Kindes, Prinz Louis, noch im Mutterschaftsurlaub. Öffentliche Auftritte beschränkt sie auf familiäre Festlichkeiten, wie Taufen, Geburtstage oder Hochzeiten. Doch für die Jubiläumsfeier der Royal Air Force in London machte die Dreifach-Mama am Dienstag eine Ausnahme. Gemeinsam mit Ehemann Prinz William (36) sowie dem Herzog und der Herzogin von Sussex, Prinz Harry (33) und seiner Meghan (36), besuchte sie den Gottesdienst in der Westminster Abbey.

Sie bleibt ihrem Stil treu

Nach ihrem cremefarbenen Kleid bei Prinz Louis' Taufe am Montag entschied sich die 36-Jährige auch dieses Mal für einen Entwurf von Alexander McQueen. Das hellblaue Mantelkleid ergänzte sie mit einer funkelnden Brosche sowie nudefarbenen Stiletto-Pumps und einem farblich abgestimmten Fascinator. Herzogin Meghan tat es ihr gleich. Sie wählte für die Zeremonie ein schlichtes, schwarzes Dress aus dem Modehaus Dior und kombinierte es mit einem schwarzen Fascinator von Stephen Jones (61). Festgehalten wurde der modische Auftritt der beiden Frauen auch auf dem offiziellen Twitter-Account des Kensington Palasts.

Meghan und Harry reisen nach Irland

Für Herzogin Meghan und Prinz Harry ist der Tag nach dem Gottesdienst und der anschließenden Flugshow über dem Buckingham Palast noch nicht vorbei. Die beiden werden ihre erste offizielle Auslandsreise als Ehepaar antreten. Ihr Ziel: Irland. Dort erwartet das royale Paar am Dienstag und Mittwoch ein abwechslungsreiches Programm aus Kultur, Sport und Bildung. Außerdem seien sie auf eine Gartenparty in der Residenz des britischen Botschafters eingeladen, heißt es in einer Mitteilung des Kensington Palasts.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null