Die Transfers des FC Bayern Die Neuzugänge im AZ-Check: Sinan Kurt

Ist eine Investition in die Zukunft: FCB-Youngster Sinan Kurt. Foto: firo/Augenklick

In der Länderspielpause nimmt die AZ die sieben Neuzugänge des FC Bayern unter die Lupe und stellt ihnen ein Zwischenzeugnis aus. Heute: Sinan Kurt

 

München - Der Transferstreit zwischen den Bayern und Borussia Mönchengladbach um Sinan Kurt ist mittlerweile beigelegt. Dennoch war das Tauziehen das bisher aufsehenerregendste Thema um den 18-jährigen Deutsch-Türken, der für immerhin 2,5 Millionen Euro zu den Bayern kam.

Der talentierte Linksfuß, der auf dem linken Flügel zuhause ist, aber auch im Sturm spielen kann, soll bei den Bayern zum Profi reifen - aber langsam an die Profis herangeführt werden. Daher stand er bisher noch nicht bei einem Pflichtspiel auf dem Platz und wird auch noch länger auf seinen ersten Einsatz warten müssen.

Immerhin durfte er im Spaß-Kick beim Paulaner Cup des Südens wie zahlreiche andere Nachwuchsspieler neben den gestandenen Bayern-Stars um Philipp Lahm und Thomas Müller ran. Kurt ist eine Investition in die Zukunft.

 

2 Kommentare