Banner Schöne Münchnerin neu _1024x250_NEU

 

azfitbanner

Die schöne Münchnerin Fulminantes Finale: Das war "Die Schöne Münchnerin 2009"

Die 3 schönsten Münchnerinnen 2009 Foto: Daniel von Loeper

Caroline Deisler ist die "Schöne Münchnerin 2009". Sehen Sie hier nochmal die glanzvolle Catwalk-Entscheidung des Vorjahres.

Ein Schrei, zwischen Juchzer und Erleichterung, entfährt Caroline Deisler, den Arm mit dem Blumenstrauß in die Luft gestreckt. Sie hat es geschafft: Die gerade mal 18-jährige Schülerin ist die Schöne Münchner 2009. Davor waren zwei Stunden Stress angesagt.

Dreimal Laufsteg, dreimal in einer Minute umziehen, dreimal Haare mit Feuchtigkeitscreme glätten und die Nase nachpudern: Das AZ-Event am Freitagabend in der Reithalle ist nervenaufreibend. Die hohen Pumps sind manchen der zehn Kandidatinnen zu klein, die Luft steht bei 500 Zuschauern, die Designer-Kleider vom Edel-Laden Theresa müssen mit allerlei Tüll, Seide und Taft vorsichtig angefasst werden – was mit zitternden Händen nicht einfach ist.

Und dann auch das noch: Nicht nur schön sollen die Mädchen sein, die Energy-Moderatoren Indra und Herold plauschen auf der Bühne mit den letzten zehn Kandidaten auch noch. Caroline hat Glück, muss wenig sagen: Indra entdeckt Caros Vater in der ersten Reihe, da wird doch gleich mal nachgefragt, was er so von seiner Tochter hält – viel natürlich, sie werde gewinnen und den Mini mit nach Hause nehmen, ganz klar.

Perfekte Choreografie

Das sieht auch die Jury so: Cosmopolitan-Chefin Petra Winter, Esteé Lauder-Botschafterin Nathalie Schmid, Fotograf Andreas Ortner und Model-Booker Hagen Marcus Meyer. Caro sei souverän gelaufen und habe das Talent ein echter Star des Laufstegs zu werden. Doch auch die anderen Mädchen haben Qualitäten, meint Choreografin Alexandra Martens, die die Münchnerinnen zwei Tage trainiert hat. „Was die Mädchen hier abliefern, ist professioneller als bei manch’ anderer Modenschau.“ Nicht nur, dass keine gestolpert sei oder komisch gepost hätte, nein, die zweit platzierte Sandra Loth und die dritte Gewinnerin Agnes Bauer etwa haben die Jury auch mit ihren strahlenden Augen beeindruckt.

Und selbst wenn hinter der Bühne, die Kleider nach der Show etwas liebloser auf die Bügel gehängt wurden, gefeiert wurde trotzdem noch. Und zwar wie es sich für echte Models gehört: Mit Champagner. akk

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null