Die Reaktionen Heynckes: "Wir haben auf die Tube gedrückt"

Nach dem Spiel gegen Augsburg, ist vor dem Spiel gegen Dortmund. Die Stimmen.

 

München - Dank Torgarant Mario Gomez bleibt der FC Bayern München im Kampf um die deutsche Fußball-Meisterschaft Borussia Dortmund auf den Fersen. Mit seinen Saisontoren 24 und 25 war der Nationalstürmer (1. Minute/60.) am Samstag beim 2:1 (1:1) zu Hause gegen den FC Augsburg der entscheidende Mann.

„Das war ein wichtiger Sieg für uns. Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir ein gutes Spiel gezeigt.“ (Bayern-Manager Christian Nerlinger nach dem 2:1 gegen Augsburg im TV-Sender Sky)

„Es ist nicht so einfach, gerade zum Ende der Saison. Es werden noch fünf schwere Spiele. Wir wollen alle gewinnen.“ (Doppeltorschütze Mario Gomez nach dem 2:1 gegen Augsburg im TV-Sender Sky)

„Ich wusste vorher, dass das ein enges Ding wird. In der ersten Halbzeit haben wir kein Mittel gefunden, haben zu behäbig und zu langsam aus der Defensive agiert. Die Spieler brauchten eine Zeit, den Rhythmus zu finden. In der zweiten Halbzeit haben wir dann auf die Tube gedrückt. Wir gehen jetzt mit großem Optimismus und großer Motivation nach Dortmund. Aber das Mittwoch-Spiel wird nicht über den Ligaausgang entscheiden.“ (Bayern-Trainer Jupp Heynckes)

„Die Art und Weise wie wir aufgetreten sind, überwiegt heute die Niederlage. So eine Leistung haben uns nicht viele zugetraut. Am Anfang hatten wir einen Schock zu verarbeiten, dann aber haben wir ins Spiel gefunden. Die Bayern sind in der zweiten Halbzeit extrem hohes Tempo gegangen, es war unglaublich schwer, das aufzuhalten. Es ist wichtig, dass meine Mannschaft nicht durch eine hohe Niederlage mental geschwächt wurde.“ ( Jos Luhukay, Trainer des FC Augsburg)

„Das ist schon ein Ausrufezeichen. Vielleicht sogar zwei Ausrufezeichen. Ich bin frohen Mutes für Mittwoch, für dieses Vorendspiel. Ich habe lieber drei Punkte Vorsprung als drei Punkte Rückstand.“ (BVB-Präsident Rauball nach dem Sieg seiner Mannschaft gegen den Vfl Wolfsburg)

 „Mittwoch ist ein ganz wichtiges Spiel. Wir haben die Möglichkeit, Bayern auf Distanz zu halten. Aber dass die Meisterschaft entschieden wird, das sehe ich nicht so.“ (BVB-Präsident Rauball über das kommende Spiel gegen Bayern)

 

3 Kommentare