Die Mucklas übernehmen die Hauptrolle Neuer "Pettersson und Findus"-Kinofilm in der Mache

Ulrich Noethen und Marianne Sägebrecht in "Pettersson und Findus" Foto: imago images / Future Image

Die Reise für "Pettersson und Findus" geht weiter: Ein vierter Kinofilm ist bereits in der Mache. Doch der Fokus ändert sich ein wenig: Kater Findus ist nicht mehr die Hauptrolle.

 

Es geht weiter mit "Pettersson und Findus" im Kino! Wie "Bild am Sonntag" berichtet, ist eine neue Fortsetzung der Kinderbuch-Verfilmungen nach Vorlage des schwedischen Autors Sven Nordqvist (73) beschlossene Sache. Einen genauen Termin gibt es demnach aber nicht. Sowohl Ulrich Noethen (59) in seiner Rolle als Pettersson sowie Marianne Sägebrecht (73) als Nachbarin Beda Andersson seien wieder mit von der Partie.

Dennoch handelt es sich offenbar um eine Art Spin-off, da nicht der Kater Findus die Hauptrolle übernehmen wird, sondern die sogenannten Mucklas. Diese kleinen Wesen leben versteckt in Petterssons Haus und sind bei den Fans der Buchreihe überaus beliebt. Die erste deutschsprachige Verfilmung ("Pettersson und Findus - Kleiner Quälgeist, große Freundschaft") kam 2014 in die Filmtheater, es folgten zwei weitere Filme in den Jahren 2016 ("Pettersson und Findus - Das schönste Weihnachten überhaupt") und 2018 ("Pettersson und Findus - Findus zieht um").

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading