Die letzten Heimspiel-Karten Kartenwahnsinn an der Grünwalder Straße - Der Tag zum Nachlesen

Schlangestehen für Löwen-Tickets. Die Bilder von der Grünwalder Straße. Foto: ls

Karten für das erste Heimspiel der Löwen im Grünwalder Stadion sind heiß begehrt. Am Mittwochmorgen sollen die letzten Tickets verkauft werden. Der Newsblog zum Nachlesen.

München - Nachdem der Dauerkarten-Verkauf ausgesetzt wurde, sind die Tageskarten die letzte verbliebene Chance, um noch ins Stadion zu kommen. Zwischen 1.000 und 2.000 Tickets sollen laut AZ-Informationen noch zur Verfügung stehen, die Nachfrage dürfte allerdings deutlich höher sein. Ab 9 Uhr können sich TSV-Mitglieder um die begehrten Karten bemühen.

Den Live-Blog zum Nachlesen über die Entwicklungen an der Grünwalder Straße gibt's hier zum Nachlesen.

+++ 14.11 Uhr +++

Es plätschert langsam dahin an der Geschäftsstelle, die wenigen Ticktes, die es noch gibt, dürften heute Nachmittag noch weg gehen. Pressesprechern Lil Zercher geht davon aus, dass der TSV 1860 München noch im Lauf des Tages ein ausverkauftes Stadion melden kann. Der ganz große Ansturm war es dann doch nicht, was aber vielleicht daran lag, dass nur Mitglieder kaufen durften. Dass der Server am Morgen zusammen gebrochen ist, dürfte ebenfalls dazu beigetragen haben. Wir schließen an dieser Stelle den Newsblog und bedanken uns für's Lesen.

+++ 11.20 Uhr +++

Ein bekanntes Gesicht schaut an der Grünwalder Straße vorbei: Meisterlöwe Fredi Heiß marschiert schnellen Schrittes in Richtung Ticketing - nicht aber, um sich eine Karte zu holen. "Ich habe zwei Tickets zurückgegeben, die wir nicht brauchen", erklärte der einstige Rechtsaußen der AZ: "Was ich gehört habe, was das ein Riesen-Ansturm hier." Heiß selbst werde selbstverständlich mit von der Partie sein, "ich gehe genauso ins Sechzgerstadion." Er macht allerdings keinen Hehl daraus, dass er dej Auszug aus der Arena und die Rückkehr ins altehrwürdige Sechzgerstadion für einen Fehler hält: "Wenn wir wieder zurück in den bezahlten Fußball, den Profifußball wollen, wird es jetzt verdammt schwierig."

+++ 11:20 Uhr +++

Beharrlichkeit zahlt sich aus: Die beiden Polizisten, die am Morgen an der Grünwalder standen und dann aber angesichts der riesigen Schlange wieder abzogen, sind später zum Fanshop in der Orlandostraße gefahren. Mit Erfolg: Einer der beiden Beamten ist Mitglied bei den Löwen und konnte sich zwei Tickets kaufen.

+++ 10:44 Uhr +++

Die Schlange ist abgearbeitet - und es sind noch Tickets übrig! Wer sich jetzt schnell auf den Weg in die Grünwalder Straße 144 macht, sollte also noch karten für das erste Heimspiel der Saison bekommen können.

+++ 10:26 Uhr +++

Wenig Andrang im Fanshop an der Orlando Straße.

Wenig Andrang herrscht im Fan-Shop an der Orlandostraße. Allerdings sind viele Tickets auch schon reserviert und wurden entsprechend einfach nur abgeholt. Wichtiger Hinweis für Interessenten: Auch hier können nur Mitglieder kaufen.

+++ 09:44 Uhr +++

"Hätte ich mir schlimmer vorgestellt", erklärt ein gutgelaunter Fan, nachdem er "eine gute halbe Stunde" anstehen musste. Das Resultat: "Gott sei Dank hab' ich meine zwei Karten gekriegt."

++++ 09:30 Uhr +++

Aus und vorbei - zumindest im Online-Shop! Erst war der Ticketverkauf im Internet überlastet, dann erreichbar aber ohne Kaufmöglichkeit, dann wurde plötzlich "Kontingent knapp" angezeigt und nun ist alles ausverkauft - ohne dass man auch nur eine Sekunde lang online bestellen konnte. Entsprechend groß ist bei vielen Fans der Frust.

Vor Ort gibt es an der Geschäftsstelle es allerdings noch Karten und um 10:00 Uhr öffnet auch noch der lokale Verkauf im Fanshop in der Orlando Straße.

+++ 09:17 Uhr +++

Schlangestehen für Löwen-Tickets. Die Bilder von der Grünwalder Straße.

Vor Ort läuft der Verkauf sehr gesittet. In Zweierreihen geht es zu den begehrten Karten: Stehplätze gibt es gegen Bargeld am Biertisch, alle anderen Plätze wie gehabt im Ticketshop. Strahlende Gesichter bei den ersten, die ihre Tickets in der Hand halten!

+++ 09:07 Uhr +++

Schlangestehen für Löwen-Tickets. Die Bilder von der Grünwalder Straße.

Das ist wirklich bitter für die Fans: Wer das Glück hat, in den Online-Shop zu kommen, der kann trotzdem keine Tickets bestellen: "Derzeit kein Verkauf" heißt es dort lapidar. Dabei hatte der TSV im Vorfeld extra darauf hingewiesen, dass man auch bequem online Tickets bestellen könnte.

+++ 09:02 Uhr +++

Schlangestehen für Löwen-Tickets. Die Bilder von der Grünwalder Straße.

Es geht los! Zumindest an der Geschäftsstelle hat der Kartenverkauf offiziell begonnen. Der Online-Ticketshop hingegen ist pünktlich um 9 Uhr wegen Überlastung zusammengebrochen...

+++ 08:48 Uhr +++

Schlangestehen für Löwen-Tickets. Die Bilder von der Grünwalder Straße.

Das war eine kurze Stippvisite: Die Polizisten sind wieder abgezogen, haben angesichts der riesigen Warteschlange entmutigt aufgegeben. Dafür trudelt mittlerweile die Spieler zum heutigen Training ein, Sascha Mölders machte vorhin den Anfang.

+++ 08:35 Uhr +++

Schlangestehen für Löwen-Tickets. Die Bilder von der Grünwalder Straße.

Die Polizei ist an der Grünwalder Straße 114 vorgefahren! Aber nicht etwa, weil es Probleme gäbe - sondern um sich für Tickets anzustellen!

Die Schlange wächst unterdessen immer weiter, reicht inzwischen deutlich über das Eingangstor hinaus. Die Bilder finden Sie in unserer Fotostrecke.

+++ 08:18 Uhr +++

Cheftrainer Daniel Bierofka ist gerade am Trainingsgelände angekommen. Nach einem kurzen Blick auf die Wartenden verschwand er mit der Begründung "Arbeiten!" in der Geschäftsstelle.

+++ 08:15 Uhr +++

Offenbar hatte es sich bis heute Früh noch nicht komplett herumgesprochen, dass die Restkarten ausschließlich an Vereinsmitglieder abgegeben werden. Immer wieder verlassen Fans, die erst jetzt von dieser Regelung erfahren haben, enttäuscht die Schlange.

+++ 08:00 Uhr +++

Schlangestehen für Löwen-Tickets. Die Bilder von der Grünwalder Straße.

Die Schlange wird jetzt recht schnell deutlich länger. Die ersten Fans warten schon seit 6:00 Uhr, einer war so schlau, sich einen Campinstuhl mitzunehmen.

+++ 07:50 Uhr +++

Kleine Entdeckung am Rande der Schlange: Der Parkplatz am Trainingsgelände muss wegen des Heimspiels bis Donnerstag geräumt werden. Einen genauen Grund dafür nennt der TSV nicht, aber eine Möglichkeit wäre, dass hier der Mannschaftsbuss der Gäste und andere offizielle Fahrzeuge während des Partie geparkt werden.

+++ 07:30 Uhr +++

Trotz zwischenzeitlichen Platzregens stehen die ersten Fans schon vor den verschlossenen Türen der Geschäftsstelle. Insgesamt ist die Schlange bislang aber noch überschaubar.

Das liegt wohl auch daran, dass nur Mitglieder Karten bekommen. Zwei Fans, die davon bislang nichts gehört hatten, waren trotzdem an die Grünwalder gekommen – und zogen dann verärgert wieder von dannen.

 

29 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading