Die AZ stellt sie vor Vier sexy Schwestern: Wir sind die Münchner Kardashians

Die Elmassaoudis: Noura (M.) mit (v. l.) Jamila, Soukaina und Siham auf der Dachterrasse vom H’ugo’s am Promenadeplatz. Wenige Meter weiter am Frauenplatz 14 haben sie ihre Modeboutique. Foto: API/Michael Tinnefeld

Sie sind schön, sexy – und ein inniger Clan: Mode-Macherin Noura Elmassaoudi und ihre Schwestern starten gerade durch. Die AZ stellt die Power-Frauen aus Casablanca vor.

 

München - Wenn Noura Elmassaoudi (37) mit ihren Schwestern Soukaina (23), Siham (34) und Jamila (40) in München ausgeht, und das kommt häufig vor, wird der Ausflug zum Spektakel.

Köpfe, meist männlich, verdrehen sich nach den Schönheiten, die ihre Kurven selbstbewusst zeigen. Aber auch die weiblichen Beobachter fragen sich beim Anblick der sexy Sisters prompt: Sind das nicht die Kardashians?

Nein, noch besser!

Die Elmassaoudis sind die Münchner Kardashians. Nicht ganz so nackig und trashig, aber auf dem Weg nach oben.

Während die imPOsanten Karrieren von Kim Kardashian (36) und ihren (Halb-)Schwestern Kourtney (38), Khloé (33), Kendall (21) und Kylie (19) durch ihren berühmten Vater Robert Kardashian († 2014; er war im Anwaltsteam von Football-Legende O. J. Simpson) und die Reality-Show "Keeping up with the Kardashians" ins Rollen gebracht wurden, haben sich die Elmassaoudis aus Casablanca ihren Erfolg selbst erarbeitet. Den Anfang macht Noura. Sie studiert in Paris, macht ihren Master als Ingenieurin und fängt bei einer Chip-Firma in München an.

"Obwohl wir weniger operiert sind, sind wir den Kardashians sehr ähnlich"

Schnell merkt sie, dass das nicht ihre Welt ist. Noura zur AZ: "Mein Chef sagte, ich würde zu sexy für den Job ausschauen. Dabei versuchte ich gar nicht, mich extravagant zu kleiden. Kurven lassen sich nur schwer verstecken. Erst zog ich mich immer im Auto um, dann wurde es mir zu blöd, mich ständig fürs Büro verstellen zu müssen. Ich wechselte die Branche."

Durch ihre guten Kontakte eröffnet Noura eine Modeboutique am Marienplatz. Beste Lage, beste Kundschaft.

Heute führt sie den Laden am nahen Frauenplatz mit ihren Schwestern, die ihr nach München gefolgt sind. Ob Bayern-Stars oder Schauspieler – sie alle kaufen gern bei den hübschen Schwestern Designerware. Die Kardashian-Vergleiche hören sie oft. Fluch oder Segen? Siham: "Obwohl wir weniger operiert sind, sind wir den Kardashians sehr ähnlich. Wir streiten uns 1.000 Mal am Tag, lieben uns aber noch mehr."

Nesthäkchen Soukina: "Männer brauchen ein großes Ego. Uns gibt's nicht allein."

Der Elmassaoudi-Clan wächst weiter. Noura ist gerade im fünften Monat schwanger von Eventmacher Charles Blume: "Es wird ein Bub. Mädels gibt's bei uns genug."

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading