DFB-Video über Trainerlehrgang Löwen-Trainer Daniel Bierofka: "Nicht nur Haken drunter machen"

Trainer beim TSV 1860, Trainerschüler bem DFB: Löwen-Ikone Daniel Bierofka. Foto: sampics/Augenklick

Löwen-Trainer Daniel Bierofka plagt derzeit die Doppelbelastung seines Trainerjobs beim TSV 1860 und des Lehrgangs beim DFB zum Erhalt der Fußballehrer-Lizenz. In einem Video spricht er über seine Ausbildung.

 

München - Daniel Bierofka hat derzeit alle Hände voll zu tun. Der Trainer des TSV 1860 muss nicht nur zusehen, seiner Mannschaft im anstehenden Duell mit dem FSV Zwickau am Samstag (14 Uhr, im AZ-Liveticker) zu einem Heimsieg zu verhelfen, um den Abstand auf die Abstiegsränge der Dritten Liga nach zuletzt längerer Löwen-Durststrecke von nur einem Dreier aus zehn Partien wieder zu vergrößern.

Der 39-Jährige absolviert bekanntlich nebenbei den zehnmonatigen Lehrgang des Deutschen Fußballbundes (DFB) zum Erhalt der Fußballehrer-Lizenz. In einem Video gewährt der DFB Einblick in die Ausbildung der Trainer-Schüler.

Daniel Bierofka: "Es gibt kein Konkurrenzdenken"

Neben Ex-Nationalspieler Patrick Helmes und dem ehemaligen Bundesligaspieler Cristian Fiél, die mit Bierofka das bekannteste Trio des 24-köpfigen Lehrgangs bilden, kommt auch der Sechzger-Coach darin zu Wort.

"Es gibt kein Konkurrenzdenken, sondern im Gegenteil: Man versucht, sich zu helfen. Das ist auch wichtig, denn jeder von uns will es so gut es geht schaffen und möglichst viel lernen hier in dem Lehrgang", erklärt Bierofka, dem der Lehrgang "wahnsinnig viel Spaß" mache.

Bierofka beim TSV 1860 unter Druck

Bierofka weiter: "Es geht nicht nur darum, diesen Kurs zu erledigen und zu sagen: 'Haken drunter machen, jetzt habe ich ihn.' Vielmehr will der Übungsleiter des TSV 1860 seine Erkenntnisse selbstverständlich auch dazu verwenden, um bei den Löwen erfolgreich zu arbeiten.

Schon jetzt wäre ein dreifacher Punktgewinn gegen Zwickau eminent wichtig, damit es für Bierofka und seine Sechzger in den kommenden Wochen nicht ungemütlicher wird und die Löwen schlimmstenfalls auf einem Abstiegsplatz überwintern müssen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading