DFB-Team in San Marino Aufgemotzter RTL-Spot: Daneben statt mittendrin

Reißerisch ist untertrieben - der RTL-Hinweis auf die Übertragung der WM-Qualifikationsspiele der deutschen Nationalelf. Foto: Screenshot RTL

Wenn Feuerbälle auf die Erde zurasen und Endzeitstimmung herrscht. Wenn für Fußball-Deutschland wirklich alles auf dem Spiel steht. Dann gibt's den WM-Qualifikationshit San Marino gegen Deutschland bei RTL zu sehen.

München - Okay, die privaten Fernsehsender sind nicht gerade dafür bekannt, dass sie sich bei ihrer Selbstdarstellung in vornehmer Zurückhaltung üben.

Doch der TV-Spot, mit dem RTL die Spiele der deutschen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation ankündigt, schlägt dem Faß den Boden aus.

"Übertreibung" ist da untertrieben – vor allem dann, wenn der nächste Gegner San Marino (Freitag, 11. November, 20.45 Uhr) heißt. Zur Erinnerung: Eines der Spiele in San Marino endete 13:0 für die DFB-Auswahl. Knapp, aber verdient.

Da rast ein Feuerball auf die Erde zu. Vögel kreisen in Endzeitstimmung am düsteren Himmel. Sami Khedira atmet so tief durch, dass das Trikot zu platzen droht. Und Mats Hummels ist dermaßen konzentriert, dass er wahrscheinlich jetzt schon die Augen geschlossen hat, um sich fokussieren.

Apokalypse? Und dann diese Stimme aus dem Off. Das ist ja alles gar nicht zu schaffen, verheißt sie. Nur, wenn wirklich alles klappt an diesem Freitag. Wirklich nur dann. Das Unheil ist nahe!

Die sonore Stimme des Sprechers erklingt: "Du überwindest deine Grenzen, du nimmst deinen ganzen Mut, und du springst über deinen Schatten." 

In San Marino mit drei Neulingen

Und damit nicht genug: "Du bist alles von dir - für diesen einen Moment. Dieser Moment gibt dir alles zurück!"

Zur Ehrenrettung von RTL sei erwähnt, dass der TV-Spot immer der gleiche ist – und dann eben nur noch das entsprechende WM-Qualifikationsspiel, die entsprechende Paarung hinten "angehängt" wird.

Siehe oben im Video: der "Klassiker" gegen Norwegen...

 

0 Kommentare