DFB-Team in der Einzelkritik 0:0 gegen Frankreich: Zweimal die Zwei für Bayern-Profis

Neustart: Die deutsche Nationalelf vor dem Spiel gegen den Weltmeister Frankreich. Im Folgenden gibt's die Noten für die DFB-Akteure im Spiel eins nach dem WM-Debakel. Foto: sampics/Augenklick

Die deutsche Nationalmannschaft spielt in der ersten Partie nach der WM-Blamage gegen Weltmeister Frankreich 0:0 – und zeigt dabei Schwung, Einsatz und Laufarbeit. Die deutschen Nationalspieler in der Einzelkritik und in Noten.

München - Den Funken entzünden, um ein Feuer zu entfachen. Das war das Ziel der deutschen Nationalelf im Spiel eins auf der Tour namens Wiedergutmachung. Im strömenden Regen von München regte sich am Donnerstagabend gegen Weltmeister Frankreich ein zartes Flämmchen, das vor allem in der Schlussphase erfreulich aufflackerte und die Herzen der Fans in der Allianz Arena erwärmte. (Hier geht's zum Spielbericht)

Der Wille, der Aufbruch und die Aufbruchstimmung ebenso, ein Neuanfang spürbar – nur das Ergebnis passte nicht ganz. 0:0. "Wir wollten gut stehen, das ist uns gut gelungen. Ärgerlich, dass wir aus den Möglichkeiten kein Tor machen. Aber es war ein erster Schritt", sagte Toni Kroos nach dem Spiel im ZDF. "Die Null musste stehen", meinte Thomas Müller.

Klicken Sie sich durch die Bildergalerie mit den Noten für die deutschen Spieler.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. null