Gelsenkirchen - In einem Schwimmbad in Gelsenkirchen ist ein kleines Kind ums Leben gekommen. Der zwei Jahre alte Junge sei leblos im Nichtschwimmerbecken gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher. Das Kind sei trotz der Reanimation des Schwimmmeisters im Krankenhaus gestorben, teilte die Pressestelle des Bades mit. Alle seien zutiefst erschüttert und könnten die Fassungslosigkeit kaum in Worte fassen, sagte der Stadtwerke-Geschäftsführer Ulrich Köllmann. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Nach Angaben der Polizei wäre der Junge in wenigen Tagen drei Jahre alt geworden.