Berlin - Bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr ist die Zahl der Beschwerden über Flugreisen in diesem Jahr stark gestiegen. Bis Anfang Dezember waren es schon mehr als 26 000 Schlichtungsfälle, die bei der Einrichtung in Berlin bearbeitet wurden. Hinzu kamen knapp 3000 Anträge, die Bahnreisen betrafen, wie aus einer Übersicht der SÖP zum Stichtag 7. Dezember hervorgeht. Zum größten Teil geht es um eine Entschädigung bei Verspätungen oder Ausfällen von Flügen und Bahnfahrten.