Berlin - Ein unerwartet harter Warnstreik hat Millionen Bahnkunden in Deutschland getroffen. Die Deutsche Bahn stellte den Fernverkehr bundesweit ein. Im Regionalverkehr kam es während des vierstündigen Ausstands am Morgen zu erheblichen Einschränkungen, besonders in Bayern und Nordrhein-Westfalen. Auch nach Ende des Warnstreiks um 9.00 Uhr gab es noch über Stunden Zugausfälle und Verspätungen. Hintergrund sind Tarifverhandlungen für rund 160 000 Beschäftigte mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft - abgekürzt EVG.