Gelsenkirchen - Bei einem Unfall auf der A2 im Ruhrgebiet sind sechs Menschen schwer verletzt worden. Unter ihnen sind auch ein Baby und ein zehn Jahre alter Junge. Ein 30-Jähriger unterschätzte in Gelsenkirchen beim Überholen das Tempo einer 24-Jährigen. Sie kollidierte mit auf der linken Spur mit dem ausscherenden Wagen und wurde gegen die Mittelschutzplanke sowie das Auto eines 48-Jährigen geschleudert. Alle drei Fahrer wurden schwer verletzt. Im Auto des 30-Jährigen erlitten die Beifahrerin und ihr sechs Monate altes Baby sowie ein Junge im Wagen des 48-Jährigen schwere Verletzungen.