Deutschland Syrien-Einsatz der Bundeswehr könnte doch länger dauern

Berlin - Der Anti-IS-Einsatz von Bundeswehrjets in Syrien könnte nach einem "Spiegel"-Bericht über die geplante Zeit hinaus verlängert werden. Demnach hat die Bundesregierung signalisiert, die USA bei der Absicherung einer Schutztruppe für Nord-Syrien zu unterstützen. Berlin soll dem Nachrichtenmagazin zufolge Washington angeboten haben, das bisherige Mandat für die Teilnahme der Bundeswehr an der Koalition gegen den IS zu verlängern. Deutschland ist im Irak und in Syrien mit "Tornado"-Aufklärungsflugzeugen und einem Tankflugzeug am Kampf gegen die Terrormiliz beteiligt.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading