Berlin - Nichts interessierte die Fernsehzuschauer am Dienstagabend so sehr wie die Handball-WM: Im Schnitt 8,53 Millionen sahen das 25:25-Unentschieden der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich. Für das ZDF war das ab 20.30 Uhr ein Marktanteil von starken 25,8 Prozent. Die ARD-Serien, die am Dienstagabend sonst bei den Quoten regelmäßig vorne liegen, landeten diesmal auf Platz zwei.