Berlin - Ärzte dürfen schon per Videosprechstunde Patienten beraten. Bald sollen sie auch Rezepte digital ausstellen können. Das sieht nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" eine Gesetzesänderung vor, die Gesundheitsminister Jens Spahn vorbereitet und die spätestens 2020 greifen soll. "Erst das elektronische Rezept macht Telemedizin zu einem Erfolgsprojekt", sagte Spahn. Deswegen schaffe er den Rahmen, damit Patienten Medikamente verschrieben werden könnten, wenn sie per Video in die Sprechstunde gehen.