Deutschland Seehofer-Plan: Mehrehe soll zu Einbürgerungsverbot führen

Berlin - Wer eine Mehrehe eingegangen ist, soll nach dem Willen von Bundesinnenminister Horst Seehofer künftig nicht mehr Deutscher werden können. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus dem Ministerium erfuhr, soll eine entsprechende Regelung im Herbst Eingang in eine weitere Reform des Staatsangehörigkeitsgesetzes finden. Mit der Regelung wird eine Forderung der Innenministerkonferenz erfüllt. Die Innenminister der Länder sähen eine "Einordnung in die deutschen Lebensverhältnisse" als Voraussetzung für eine Einbürgerung, hieß es.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading