NBA-Basketball Schröders Hawks verlieren 100:104 in Washington

Nicht immer nur ein sportliches Duell: Dennis Schröder (l.) gegen Isaiah Thomas. Foto: imago/ZUMA Press

Noch sind die Playoffs für beide drin, sicher sein kann sich aber keiner: in der NBA verliert Schröder mit Atlanta, Zipser gewinnt mit seinen Chicago Bulls.

 

Washington - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder steckt mit den Atlanta Hawks in der NBA im Formtief. Die Hawks kassierten mit dem 100:104 bei den Washington Wizards die fünfte Niederlage in der Nordamerika-Liga nacheinander.

Schröder zeigte trotz 18 Punkten eine durchwachsene Partie mit vielen Fehlwürfen. Mit einer Bilanz von 37:34 Siegen liegt Atlanta als Fünfter im Osten der Liga zwar weiter auf einem Playoff-Rang, muss sich aber dringend steigern, um den Einzug in die K.o.-Runde nicht noch zu verspielen.

NBA-Neuling Paul Zipser überzeugte beim 117:95 der Chicago Bulls gegen die Detroit Pistons mit 15 Punkten. Bester Werfer bei den Gastgebern war Nikola Mirotic mit 28 Zählern. Die Bulls wahrten mit dem Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten als Neunter der Eastern Conference ihre Chance auf den Einzug in die Playoffs.

 

0 Kommentare