Deutschland Patientenschützer fordern Erleichterungen für Pflegebedürftige

Berlin - Patientenschützer dringen auf Erleichterungen, damit Pflegebedürftige Hilfen fürs Putzen, Einkaufen oder Spazierengehen tatsächlich in Anspruch nehmen können. Ein Großteil der 2,6 Millionen zu Hause versorgten Menschen rufe den "Entlastungsbeitrag" von 125 Euro im Monat bisher nicht ab, sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, der dpa. "Bei der Suche nach geeigneten Angeboten macht sich schnell Ernüchterung breit." Pflegedienste würden oft abwinken oder wenig Leistung für viel Geld offerieren. Andere Anbieter seien Mangelware.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading