Berlin - Kanzlerin Angela Merkel hat dem Bundesnachrichtendienst einen erfolgreichen Wandel nach dem Ende des Ost-West-Konflikts bescheinigt. Zugleich stellte sie sich klar hinter die Arbeit des deutschen Auslandsgeheimdienst. Angesichts der Krisen in der Welt sei sie überzeugt, "dass Deutschland einen starken und leistungsfähigen Auslandsnachrichtendienst dringender denn je braucht", sagte Merkel bei der offiziellen Eröffnung der neuen BND-Zentrale in der Mitte Berlins. Der BND tue etwas dafür, dass Millionen Deutsche sicher leben könnten.