Deutschland Lügde-Prozess - Angeklagter vorläufig verhandlungsunfähig

Detmold - Der Prozess um den hundertfachen Missbrauch von Kindern auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde kommt ins Stocken: Der Angeklagte Andreas V. ist nach Angaben eines Gerichtssprechers ernsthaft erkrankt und vorläufig verhandlungsunfähig. Beim für morgen angesetzten Prozesstermin wird daher nur gegen den zweiten Angeklagten Mario S. verhandelt, das Verfahren um Andreas V. wird zunächst abgetrennt.

 
  • Bewertung
    0