Deutschland Lehrerverband kritisiert Klimastreik in der Schulzeit

München - Der Deutsche Realschullehrerverband hat sich kurz vor dem globalen Klimastreik klar gegen Demonstrationen während der Unterrichtszeit ausgesprochen. Es sei zwar wichtig, dass junge Menschen in der Schule lernten, "wie wir unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten und aktiv schützen können", erklärte Verbandschef Jürgen Böhm. "Ein sogenannter Streik während der Unterrichtszeit gehört jedoch sicher nicht zu den geeigneten Maßnahmen." Die Bewegung Fridays for Future hat zu Protesten in mehr als 2600 Städten in mehr als 150 Staaten aufgerufen.

 
  • Bewertung
    1