Deutschland Geplante Demo der Identitären Bewegung in Halle abgesagt

Halle - Der geplante Demonstrationszug der rechtsextremen Identitären Bewegung in Halle ist abgesagt worden. Das habe die Versammlungsbehörde entschieden, sagte eine Polizeisprecherin. Der Grund seien Sicherheitsbedenken. Ursprünglich wollten die Anhänger der Bewegung in der Nähe ihres Hauses, das als Zentrale in Deutschland gilt, durch die Straßen ziehen. Stattdessen versammelten sie sich vor dem Gebäude. 250 Anhänger der Bewegung sind vor Ort. Mit Sitzblockaden und lautstarken Protesten stellten sich Hunderte Menschen dem Treffen entgegen.

 
  • Bewertung
    0