Deutschland Fürth mit Zugängen Seguin und Redondo gegen Ingolstadt

Fürth (dpa/lby) - Die SpVgg Greuther Fürth startet wohl mit den Winterzugängen Paul Seguin und Kenny Prince Redondo in der Anfangsformation in die Restrückrunde der 2. Fußball-Bundesliga. Der vom VfL Wolfsburg ausgeliehene Seguin wird nach der Verletzung von Yosuke Ideguchi auf der Achter-Position erwartet, der von Union Berlin verpflichtete Redondo für den ebenfalls verletzten Tobias Mohr auf dem linken Flügel. Außerdem fehlt bei der Partie am Dienstag (20.30 Uhr/Sky) gegen den FC Ingolstadt Trainer Damit Buric an der Seitenlinie.

Der 54-Jährige war vom Deutschen Fußball-Bund mit einem Innenraumverbot belegt worden. Buric war in der Schlussphase des Zweitligaspiels beim SV Sandhausen (0:0) am 21. Dezember von Schiedsrichter Frank Willenborg aus dem Innenraum verwiesen worden, nachdem er den Vierten Offiziellen Nicolas Winter an der Seitenlinie verbal angegangen und ihm gegen die Brust gestoßen hatte.

"Das ist für mich überraschend und enttäuschend, es hilft aber nichts mehr", sagte Buric am Montag über das Innenraumverbot. "Wir haben ein tolles Trainerteam, das mich unterstützt. Wir sind auch ohne mich in der Lage, unseren Plan umzusetzen."

Buric blickt zufrieden auf die Vorbereitung zurück. "Wir haben uns hart und intensiv vorbereitet und qualitativ gut gearbeitet", sagte Buric. "Die Mannschaft ist willig und kann es kaum erwarten, sich zu präsentieren." Nach der Zittersaison 2017/18 will der Tabellenelfte aus Franken diesmal nichts mit dem Abstiegskampf zu tun bekommen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading